How to: Eiskronenzitadelle - Fauldarm

Von Wipes und Firstkills.

Moderator: Kalessin

Benutzeravatar
Valjon
Beiträge: 471
Registriert: 15. Sep 2008, 09:35

How to: Eiskronenzitadelle - Fauldarm

Beitragvon Valjon » 4. Jun 2010, 08:17

Taktik:
Im linken Teil des Seuchenwerkflügels wartet Fauldarm auf Euch. Für ihn benötigt Ihr eine Menge Schaden, daher geht Ihr ihn lediglich mit zwei Tanks und möglichst wenig Heilern an. Ihr müsst den Boss nach fünf Minuten bezwungen haben, da er ansonsten in einen Berserkermodus übergeht und alles kurz und klein schlägt. Nichtsdestotrotz ist dies keine einfache Tank-und-Spank-Bossbegegnung. Einige Kniffe sind notwendig, um die Monstrosität in die Knie zu zwingen.

Fauldarm wird, genau wie Modermiene, in der Mitte des Raums getankt, während sich die Nahkämpfer und Heiler unmittelbar hinter ihm aufhalten. Fernkämpfer verteilen sich in einer Hälfte des Raumes, der mit einigen Nebelschwaden einer "Gasförmigen Seuche" gefüllt ist. Diese richtet alle zwei Sekunden an allen Spielern Schattenschaden an, welchen Eure Gruppenheiler, vorzugsweise Druiden, gegenheilen müssen. Achtet darauf, dass die Fernkämpfer mehr als acht Meter voneinander entfernt stehen, da ein zufällig gewählter Spieler, der nicht in Nahkampfreichweite steht, mit einem "Ekelhaften Gas" attackiert wird. Dies richtet nicht nur über sechs Sekunden Schaden an, der Betroffene muss sich in der Zeit auch übergeben, was Schaden an nahestehenden Spielern anrichtet. Der aktuelle Tank wird außerdem in regelmäßigen Abständen von einer stapelbaren "Magenblähung" befallen, die bei jedem Treffer einmalig Schaden anrichtet und den vom Tank ausgeteilten Schaden pro Aufladung um zehn Prozent erhöht. Erreicht die Blähung zehn Stapel, explodiert der Tank und reißt nahestehende Spieler mit in den Tod. Daher sind zwei Tanks vonnöten, die sich nach dem neunten Stapel abwechseln.

Etwa alle 30 Sekunden inhaliert Fauldarm die giftigen Dämpfe des Raumes, was zwar den Schaden der "Gasförmigen Seuche" reduziert, jedoch seinen Nahkampfschaden sowie seine Angriffsgeschwindigkeit erhöht. Insgesamt inhaliert er die Dämpfe dreimal. Nach weiteren 30 Sekunden lässt er die Dämpfe wieder frei, wodurch sich der Schaden der Seuche erneut erhöht, sein Nahkampfschaden jedoch vorerst wieder sinkt. Beim Freilassen richtet er allerdings einmalig beträchtlichen Schaden an, den Ihr umgehen müsst. Kurz vor dem Inhalieren werden zwei Spieler mit einer "Gasspore" infiziert. Diese hält zwölf Sekunden an, und Ihr erleidet dadurch sekündlich Schattenschaden. Überlebt Ihr, erhaltet Ihr einen Stapel einer Impfung. Spieler ohne Spore laufen zu einem Spieler mit Spore in ihrer Nähe, und holen sich dort den Schwächungszauber "Verseuchte Sporen" ab. Dadurch erhalten sie über sechs Sekunden ebenfalls Schattenschaden und sind nach Ablauf ebenfalls geimpft. Nachdem Ihr den Schwächungszauber bekommen habt, lauft Ihr sofort wieder auf Eure Ursprungsposition, um die eventuell fatalen Folgen des "Ekelhaften Gases" zu vermeiden. Fauldarm wirkt seine "Gassporen" dreimal auf drei Spieler, bevor er die inhalierten Dämpfe wieder freilässt. Dadurch erhaltet Ihr drei Stapel der Impfung, welche je Stapel den erlittenen Schattenschaden um 25 Prozent reduzieren. Eure Tanks müssen zusätzlich darauf achten, dass sie nach dem dritten Einatmen mit schadensreduzierenden Fähigkeiten arbeiten, der Nahkampfschaden dann sehr hoch wird.

Quelle: http://www.buffed.de/wow/guides/5922/WoW-Guide-Die-Eiskronenzitadelle-Fauldarm-10-Spieler

Alternative:
http://www.hordeguides.de/index.php?rb=36626

Zurück zu „Schlachtzug - Taktik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Credits: Matti from StylesFaktory.pl - Background from wallpaperbackgrounds.com
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de