How to: Eiskronenzitadelle - Rat des Blutes

Von Wipes und Firstkills.

Moderator: Kalessin

Benutzeravatar
Valjon
Beiträge: 471
Registriert: 15. Sep 2008, 09:35

How to: Eiskronenzitadelle - Rat des Blutes

Beitragvon Valjon » 4. Jun 2010, 08:52

Taktik:
In der Blutroten Halle der Eiskronenzitadelle trifft die Schlachtgruppe auf die drei Blutprinzen Keleseth, Taldaram und Valanar, welchen man bereits zuvor in Nordend begegnet ist. Der Lichkönig hat sie wieder zum Leben erweckt, nachdem Ihr sie sicherlich schon in der Boreanischen Tundra, Ahn’kahet sowie der Burg Utgard bezwungen habt.

Im Kampf selbst sind alle drei Prinzen gleichzeitig aktiv und besitzen unterschiedliche Fähigkeiten. Ihre Trefferpunkte sind miteinander verbunden, jedoch ist immer nur derjenige Prinz angreifbar, der den Stärkungszauber „Herbeirufung des Blutes“ trägt. Dieser wechselt im Kampfverlauf von Prinz zu Prinz, sodass auch die Schadensausteiler ihr Ziel wechseln müssen. Außerdem erhält der Prinz durch den Buff stärkere Fähigkeiten, auf die Ihr reagieren müsst.

Lasst Valanar und Taldaram von einer Tank-Klasse tanken, während Ihr für Keleseth einen Fernkämpfer, am besten einen Dämonologie-Hexer, einsetzt. Die Fernkämpfer und Heiler stehen verteilt im Raum, während sich die Nahkämpfer stets bei demjenigen Boss aufhalten, der mit „Herbeirufung des Blutes“ versehen ist. Zu Kampfbeginn bekommt immer Valanar den Stärkungszauber. Dieser beschwört „Kinetische Bomben“, die langsam gen Boden segeln. Schlägt die Bombe schließlich auf, erleiden alle Spieler Schaden und werden zurückgeworfen. Es sollte deshalb immer ein Fernkämpfer abgestellt werden, der die Bomben beschießt. Dadurch fliegen sie wieder in die Höhe und stellen damit keine Gefahr dar.

Valanar
Valanar setzt Euch außerdem mit einer zweiten Fähigkeit zu. Ohne die „Herbeirufung des Blutes“ wirkt Valanar unter einem zufällig gewählten Spieler einen „Schockvortex“. Nach einigen Sekunden wird dieser aktiv, richtet im Umkreis von zwölf Metern Schaden an und wirft die getroffenen Spieler zurück. Hier ist Aufmerksamkeit gefragt – begebt Euch einfach auf sichere Entfernung zu einem blitzenden Vortex. Besitzt Valanr jedoch den Stärkungszauber, nutzt er einen „Machterfüllten Schockvortex“ mit einer Wirkungsdauer von 4,5 Sekunden. Nach Ablauf des Zaubers erhalten alle Schlachtzugsmitglieder im Umkreis von 30 Metern 5.000 Schadenspunkte und richten weitere 5.000 Schadenspunkte an allen Spielern an, die sich näher als zwölf Meter bei ihm befinden. Außerdem werdet Ihr auch hierbei zurückgeworfen. Diese Attacke ist in erster Linie für die Nahkämpfer gefährlich, welche sich schnellstmöglich voneinander entfernen müssen. Tankt ihn in der Mitte des Raumes auf den Stufen, damit die Nahkämpfer in Richtung der drei Portale im Norden rennen können. Nachdem der „Machterfüllte Schockvortex“ gewirkt ist, geht es zurück zu Valanar, bis der Stärkungszauber zu einem anderen Prinzen wechselt.

Taldaram
Prinz Taldaram greift vor allen Dingen mit Feuerattacken an. Seine „Gleißenden Funken“ richten sich in einem kleinen Kegel in eine zufällige Richtung, was den betroffenen Spielern einen Schaden-über-Zeit-Schwächungszauber verpasst. Außerdem ist ihre Bewegungsgeschwindigkeit eingeschränkt. Die „Herbeigezauberten Flammen“ verfolgen einen zufällig gewählten Spieler. Je länger sie benötigen, um ihr Ziel zu erreichen, desto weniger Schaden verrichten sie. Seid Ihr das Ziel der Flammenkugel, lauft Ihr also so weit wie möglich, sodass sich die Größe der Kugel verringert, und sie letztendlich beim Einschlag weniger Schaden anrichtet. Steht Taldaram unter dem Einfluss der „Herbeirufung des Blutes“, lässt er diese Fähigkeit weg und ruft stattdessen eine „Machtvolle Flamme“ herbei. Diese funktioniert ähnlich, ihr verursachter Schaden beim Erreichen des verfolgten Spielers hängt jedoch nicht vom zurückgelegten Weg ab. Stattdessen sondert sie Energie ab, wenn sich andere Spieler in ihrer Nähe befinden. Wird ein Spieler verfolgt, sollten sich so viele Spieler wie möglich in die Flugbahn der Flamme stellen, um deren Energie zu verringern. Erreicht sie den verfolgten Spieler, sollte sie möglichst viel Energie abgesondert haben, damit der Feuerschaden gering ist. Tankt Taldaram in der östlichen Hälfte des Raumes, damit die Feuerkugeln einen möglichst weiten Weg zu Euren Fernkämpfern haben, die sich eher in der Mitte und im Westen aufhalten.

Keleseth
Prinz Keleseth ist der dritte im Bunde und wird von einem Fernkämpfer getankt. Seine einzige Attacke, eine Schattenlanze, richtet sich gegen den Tank und verrichtet Schattenschaden. Unter Einfluss der „Herbeirufung des Blutes“ wird sein Angriff zu einer „Machterfüllten Schattenlanze“, welche 87.000 Punkte Schattenschaden anrichtet. Glücklicherweise fliegen einige schwarze Kugeln umher, die Euer Fernkämpfer-Tank anschießt und einsammelt. Pro gesammelter Kugel reduziert sich der erlittene Schattenschaden um 35 Prozent. Habt Ihr vier Kugeln an Euch kleben, könnt Ihr Euch fast zurücklehnen, da Keleseths Attacke somit kaum noch Schaden verursacht. Achtet jedoch darauf, dass sich die schwarzen Kugeln mit der Zeit selbst vernichten. Sammelt daher weiterhin neue Kugeln ein.

Quelle: http://www.buffed.de/wow/guides/5984/WoW-Guide-Die-Eiskronenzitadelle-Der-Rat-des-Blutes-10-Spieler

Alternative: http://www.hordeguides.de/index.php?rb=37970

Zurück zu „Schlachtzug - Taktik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Credits: Matti from StylesFaktory.pl - Background from wallpaperbackgrounds.com
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
 

 

cron